ab 18
Hallo! Einloggen oder neu registrieren
España Österreich Deutschland Schweiz Europa

Allgemeine Fragen und Anregungen
kontakt@roteerdbeere.com

Fehler auf der Webseite
webmaster@roteerdbeere.com

Werbung bei roteerdbeere
werbung@roteerdbeere.com

Fragen zum Account / Anmeldung
support@roteerdbeere.com

Fragen zur Abrechnung und Konto
buchhaltung@roteerdbeere.com

Fragen zum Partnerprogramm
affili@roteerdbeere.com

Multi-Branchen-Marktplatzsoftware


Impressum

Verantwortlich für roteerdbeere.com
Postanschrift:

EuroCapital-Software S.L.

  • EuroCapital-Software S.L.
  • Apartado 78
  • E - 38390 Santa Úrsula
  • info@roteerdbeere.com
  • V.A.T.: ES-B38-620233

Technischer Ansprechpartner

ebiz-consult GmbH & Co. KG

  • Im Geisbaum 10
  • D-63329 Egelsbach (Frankfurt / Main)
  • Tel. +49(0) 6103 83147-0
  • Fax. +49(0) 6103 83147-29
  • Email info@roteerdbeere.com


Jugendschutzbeauftragter

Kristine Peters
Kattensteert 4
22119 Hamburg
Tel. 0180-5012981
(0,14 EUR/Min. aus dem dt. Festnetz, max. 0,42 EUR/Min. aus den Mobilfunknetzen)
info@erotik-jugendschutz.de

http://www.erotik-jugendschutz.de

Seit 1998 arbeiten wir in allen Bereichen der Softwareentwicklung

Unsere benutzerfreundliche und leicht verständliche Software erleichtert bereits vielen Anwendern in Europa den Verwaltungsaufwand. Sie sorgt für gut organisiertes sowie rentables Arbeiten in den Unternehmen, und selbstverständlich auch in vielen privaten Bereichen. Eine ständig wachsende Zahl zufriedener Kunden sind der Beweis für ausgezeichneten und zuverlässigen Service unseres Unternehmens.

Die "rote Erdbeere" - das süße Früchtchen zur rechten Zeit

Die Erdbeere ist ein ästhetisches Beerenobst. Auch ihre Inhaltsstoffe sind nicht zu unterschätzen.

Die Erdbeere (wissenschaftlich "Fragaria" genannt) wird bereits bei Ovid und Vergil als "fragum" erwähnt. Im Mittelalter wurde ihr Heilkraft zugeschrieben. Sie galt als die Speise der Seligen, aber auch als Symbol der Verführung und Weltenlust. Erdbeeren treten in den gemäßigten und subtropischen Gebieten der nördlichen Halbkugel und in den Anden auf. Ihre Inhaltsstoffe und ihr Gesundheitswert sind nicht gering zu schätzen. Die roten Früchte haben einen sehr hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalt. Mit durchschnittlich 60mg Vitamin C decken bereits 100g Erdbeeren über die Hälfte der täglich empfohlenen Zufuhr an diesem Vitamin. Zudem enthalten Erdbeeren viel Folsäure und Eisen. Die in Erdbeeren enthaltenen Phenolsäuren (Ferula- und Ellagsäure) besitzen eine krebsvorbeugende Wirkung. Die Königin der Beeren ist streng genommen eine botanische Täuschung und zwittrig. Denn die Erdbeere ist eigentlich eine so genannte Sammelnussfrucht: Das rote Fleisch ist eine Scheinfrucht, während die eigentlichen Früchte die kleinen gelben Körnchen an der Oberfläche sind. Insgesamt zählt die Erdbeere mit rund 30 Arten zur Familie der Rosengewächse – man erkennt dies leicht, wenn man die gezackten und oftmals zart behaarten Blätter der beiden Pflanzen miteinander vergleicht. Ob nun Nuss oder Frucht: Jedes Jahr verspeist jeder Deutsche rund drei Kilo davon. Schon seit Februar/März gibt es in den Supermärkten südeuropäische und marokkanische Früchte, die appetitlich rot leuchten und darüber hinaus sehr günstig sind. Doch von diesen Importerdbeeren sollte man lieber die Finger lassen. Um sie unempfindlich gegen Schädlinge und Pilzkrankheiten zu machen, werden diese Früchte mit einem wahren Chemiecocktail behandelt. Allerdings gehören Erdbeeren auch zu den Früchten, die relativ häufig Nahrungsallergien hervorrufen können. Man sollte Erdbeeren, wie auch andere Früchte, nur dann kaufen, wenn sie der Jahreszeit entsprechen und nicht durch künstliche Bestrahlung gesundheitsschädlich auf den menschlichen Organismus wirken können. In den Wintermonaten eignen sich die Erdbeeren ganz hervorragend zur Entwässerung und als Nahrungsersatz bei Diäten. Die Erdbeere sättigt hervorragend, ist überaus bekömmlich und kann variabel, beim Speisen als das "i-Tüpfelchen" verwendet werden.

Erdbeeren wollen sanft behandelt werden

Erdbeeren sind äußerst sensibel und nehmen es übel, wenn sie gedrückt und gequetscht werden, denn dann faulen sie schnell, verlieren rasch an Aroma und schmecken dann wie ein fades Stück Elend. Frisch gekaufte Erdbeeren lagert man am besten nebeneinander liegend (nicht übereinander!) auf einem Zelltuch im Gemüsefach des Kühlschranks. Erst kurz vor dem Verzehr unter einem weichen Wasserstrahl abbrausen, dann trocknen lassen oder vorsichtig abtupfen, und erst zuletzt den Stiel herausdrehen. Dann noch die Beere kurz in Zucker stippen und einen Klecks Schlagsahne darauf - und genießen.